• opheusden
  • orguedesalon
  • pijpwerk-bovenaf
  • ridderkerk02
  • dr speeltafel
  • pijpwerk-dr
  • front stockholm
  • glasgow
  • bethelkerk
  • vanoosten
  • katwijk klavieren
  • hallein montage orgel
Drucken

Gereformeerde Kerk, Boven-Hardinxveld

boven-hardinxveld gk smallVon der Werkstätte J.C. Schmidt sind nur eine geringe Anzahl an erbauten Instrumenten bekannt. 1813 wurde diese Instrument erbaut. Im Zuge einer Neugestaltung des Kirchenraumes wurde diese Orgel technisch und klanglich grundlegend überarbeitet von K.B. Blank 1966. Die Disposition wurde wie so oft gründlich nach neo-barock angestrebtem Ideal aufggehellt.

In 2012 haben wir alles ausgebaut und verändert. Für den Neubau des Pedal haben wir wertvollem Pfeifenmaterial einer historischen Orgel verwendet. Die Mensuren haben wir in den Ursprungzustand versetzt. Eine eigene und fazinierende Klangwelt im Sinne Schmidt ist wieder entstanden.

Disposition:
Hauptwerk: Prestant 8' MC (1813), Holpijp 8' (1813/1966), Prestant 4' (1966), Fluit 4' (1813), Octaaf 2' (1813/1966), Sesquialter I-II (1813/1966/2012)
Positiv: Bourdon 8' (2012), Roerfluit 4' (1966), Nasard 2 2/3' (2012), Gemshoorn 2' (2012), Dulciaan 8' (2012), Tremulant (2012)
Pedal: Subbas 16', Holfluit 8' (1966, umbau: diese Stimme war vorher Spitsgedekt 16')
Drei Koppeln