Donnerstag, 23 August 2012 14:30

Saarbrücken, Caritas Klinik (2003)

Diese Orgel wurde um 1900 von der London-Orgelbauer C.H. Walker, mit Verwendung von historischen Pfeifenwerk, Balganlage und andere Teile aus der Zeit um 1860 (möglich von Orgelbauer Whiteley) erbaut. Das Gehäuse ist von Walker. Die Labien (Prospektfeifen) wurden mit Blattgold überzogen. Bemerkenswert sind der Bank und die verschließbaren Spielschrank aus dem Jahr 1860.  

Im Februar 2000 wurde die Orgel von Jardines und Longstaff & Jones demontiert. Anschliessend hat Van den Heuvel diese Orgel, zusammen mit ein paar anderen einzigartigen Instrumenten, gekauft.

Die Entscheidung wurde getroffen, die Orgel wiederherzustellen. Es ist immer noch möglich, die Hand-Pumpe dieses Organ zu benützen. Der Winddruck der Orgel beträgt 77 mm. Die Tonhöhe ist jetzt 440 Hz bei 18 ° Celcius. 

Berater war Bernhard Leonardy.

Weitere Informationen

  • Standort: Saarbrücken (D)
  • Arbeit: Restauratie
  • Disposition:

    Great (I), C-g3
    Open Diapason 8'
    Stopped Diapason 8'
    Dulciana 8'
    Principal 4'
    Flute 4'

    Swell (I), C-g3
    Lieblich Gedact 8'
    Salicional 8'
    Viol d'Amour 8'
    Gemshorn 4'
    Oboe 8'

    Pedal, C-f1
    Bourdon 16'

    Koppeln
    Great/Pedal
    Swell/Pedal
    Swell/Great


    Combination pedals:

    • +Stopped Diapason 8'; +Flute 4;-Open Diapason 8'; -Dulciana 8'; -Principal 4'
    • Full Great

    Mechanische Traktur und Registratur.


Gelesen 4358 mal Letzte Änderung am Freitag, 14 September 2012 13:19

Instrumente suchen

Kategorie

Tag

Arbeit