Donnerstag, 23 August 2012 14:32

Meppel, Reformierte Kreuzkirche (2011)

Die Leeflang-Orgel in der Kruiskerk Meppel wurde zwischen September und Dezember 2011 renoviert von J.L. van den Heuvel Orgelbouw.

Die Orgel wurde 1963 von Ernst Leeflang gebaut. Die Kirche wurde als zweite reformierten Kirche errichtet und hieß damals Nieuwe Kerk (neue Kirche). 1994 beim verkauf an die Freie Reformierte Kirche wurde der Kirche Kreuzkirche genannt. Im Jahr 2007 wurde diese Kirche drastisch umgebaut. Eine moderne Auditorium wurde hinzugefügt und alles neu dekoriert. Die Orgel von der Kruiskerk wurde von den Organisten und Kirchevorstand wegen der dünnen und dominierende Klang als unbefriedigend erlebt. Mann wollte das Instrument ersetzen.

Wietse Meinardi wurde 2006 als Berater ernannt. Er riet, das Instrument zu erhalten, weil es gute Qualität hat: insbesondere die Flöte zeichneten sich in einer positiven Weise. Er schlug vor, den Neo-barocken Charakter zu respektieren, aber ein paar Änderungen in der Spezifikation zu machen. Er empfehlte auch der Harmonisation, vor allem die übermäßig explosive Ansprache der Prinzipalen,  und das schwache Pedal, zu korrigieren.

Die Scherp von der Rugwerk wurde durch eine neue Nasard 2 2/3 ersetzt, die Tertiaan II von einer Sesquialter II. Die Mixturaufbau wurde geringfügig geändert. Auch die horizontale Trompete 8' wurde  überarbeitet mit neuen Zungen, Kehlen und einige Becher. Die Tragfähigkeit des Pedals wurde verbessert durch den Winddruck etwas erhöhen. Schließlich wurde die Orgel technisch renoviert.

Am Freitag 27. Januar 2012 wurde die Orgel festlich eingeweiht, einschließlich ein Konzert von Wietse Meinardi.

Weitere Informationen

  • Standort: Meppel (NL)
  • Arbeit: Restauratie
  • Disposition:

    Hoofdwerk (II), C-g3
    Prestant 8'
    Roerfluit 8'
    Octaaf 4'
    Gedekte Fluit 4'
    Vlakfluit 2'
    Mixtuur V 1 1/3' (1963/2011)
    Trompet 8' (horizontal, 1963/2011)

    Rugwerk (I),C-g3
    Holpijp 8'
    Prestant 4'
    Koppelfluit 4'
    Nasard 2 2/3' (2011)
    Octaaf 2'
    Sesquialter I-II 1 1/3' (2011)
    Dulciaan 8'
    Tremulant

    Pedaal, C-f1
    Bourdon 16'
    Prestant 8'
    Quintaaf II 4'
    Fagot 16'

    Koppeln
    Rugwerk/Hoofdwerk
    Hoofdwerk/Pedaal
    Rugwerk/Pedaal

    Mechanische Traktur und Registratur.

    Gemischte Stimmen:

    Mixtuur V
    C G# f#0 c1 f#2 c3
    1 1/3 2 2 2/3 4 4 8
    1 1 1/3 2 2 2/3 2 2/3 4
    2/3 1 1 1/3 2 2 2/3 2 2/3
    1/2 2/3 1 1 1/3 2 2 2/3
    1/3 1/2 2/3 1 1 1/3 2
               
    Sesquialter I-II
    C f0        
    1 1/3 2 2/3        
      1 3/5        
               
    Quintaaf II
    C
    Quintadeen 4
    Octaaf 2

Gelesen 3903 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 10 Oktober 2012 14:21

Instrumente suchen

Kategorie

Tag

Arbeit