Drucken

Orgelbau

Orgelwerke unseres Hauses sind in ihrem künstlerischen und handwerklichen Aufbau in allen Einzelheiten sorgfältig geplant und gebaut. Alle Entwürfe und Konstruktionszeichnungen stellen wir in eigenem Atelier her. Für die handwerkliche Qualität unserer Instrumente sorgen Orgelbaumeister, Intonateure, Bildhauer und Schreiner. Daneben zeichnen andere Fachkräfte in der Verwaltung für den Einkauf der Materialien und Hölzer verantwortlich und sorgen dafür daß die von uns erbauten Orgelwerke einen guten Service erhalten.

Der Ruf der Orgelfirma Van den Heuvel ist international gefestigt. Die 32-Fuß großen Orgeln stehen in Dänemarken, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz. Die Direktion und Mitarbeiter von Van den Heuvel bauen nicht nur große Kirchen- und Konzertorgeln sondern entwerfen, restaurieren und pflegen auch viele kleine Kirchen-, Chor-, Hausorgeln und Orgeln zu Studienzwecken mit derselben Sorgfalt und Präzision. Mit den Raumlichkeiten und Umständen der zukünftigen Orgeln wird beim entwurf Rechnung gehalten.

kleinste-orgels
(N) Saalorgel 6 Stimmen                            (R) Chororgel 6 Stimmen                                    (N) Hausorgel 5 Stimmen

kleine-orgels
(N) Kirchenorgel 17 Stimmen                                 (N) Musikschüle, 11 Stimmen                                (N) Chororgel 9 Stimmen

Jede, von Van den Heuvel gebaute Pfeifenorgel, ist ein Einzelexemplar und wird ganz nach den Wünschen des Kunden und ihren Beratern gebaut.

In unseres Holzlager finden Sie viele Stapel langjärig naturgetrocknetes Eichenholz und Mahagoni. Die Windladen sind das Zentralorgan der Orgel. Auf ihnen stehen die Pfeifenreihen der Register. Die Konstruktion einer Windlade ist eng mit der Gestaltung des Orgelwerkes verbunden. Auch für den Klang der Orgel und deren Funktionssicherheit ist die Art und Konstruktion der Windlade von wesentlicher Bedeutung. Der Körper der Schleiflade ist ein aus vier Eichenholzbrettern zusammengezapften Rahmen, bei dem die Längsstücke Einschnitte haben, in welche die Kanzellenschiede eingetrieben und eingeleimt werden. Die Eckverbindungen sind selbstverständlich mit 'Schwalbenschwänzen'.

Neben dem Bau der Windlade ist für ein kunstvoll gefertigtes Orgelwerk das Herstellen der Spieltraktur von nicht geringer Bedeutung. Bei der Konzeption der Spieltraktur ist es wichtig eine möglichst direkte Verbindung von der Taste zum Ventil zu schaffen. Eine hängende Traktur ist nur baubar wo Spieltischanlage und Windladen in einer ganz bestimmten Anordnung zueinander stehen. Die Manubrien und die Klaviaturen werden in ihrer Gestaltung dem Entwurf des Gehäuses stilistisch und vom Material her angepaßt. Alle besonderen Wünsche können erfüllt werden.

Unsere Orgeln verfügen über konventionelle Faltbälge die bei dem vollem Werk effektsteigernd eingesetzt werden.

Alle Labial- und Zungenpfeifen werden in Handarbeit hergestellt. Während die Metallpfeifen ausnahmslos eine kreissrunde Form erhalten, sind für Holzpfeifen verschiedene Formen in Gebrauch. Am gebräuchlichsten sind die Formen mit rechteckigem und quadratischem Querschnitt.

Nachdem die Mensuren der jeweiligen Register der Orgel festgelegt wurden, kann die Arbeid an den Pfeifen beginnen. Viele Arbeitsgänge werden bis zur Fertigstellung benötigt. Nach Fertigstellung der für jedes einzelne Orgelwerk individuell berechneten und gebauten Pfeifen werden dieselben sorgfältig auf einer Windlade vorintoniert und für die später am Aufstellungsort der Orgel durchzuführende raumbezogene Intonation und Stimmung vorbereitet. Die Intonation der Pfeifen kann nur in engem Zusammenhang mit ihrer Mensurierung gesehen werden. Die Intonation unserer Orgelwerke wird nach traditionellen Klangidealen durchgeführt. Die Grundlage der Intonation ist schon durch die oben erwähnte Mensurierung der Pfeifen gelegt.

montagehal-binnen

Nach fertigstellung aller Teile in den Werkstätten wird jede Van den Heuvel-Orgel in einer Montagehalle technisch vormontiert und getestet.

werkplaats-montagehal
Werkstätten und Montagehal I für 8 und 16-Fuß Orgeln                                            Werkstatt und Montagehal II für 32-Fuß Orgeln

Die Akustik in der Montagehalle II ist bewusst sehr zurückhaltend und ohne Nachhall, im Gegensatz zu dem definitiven Raum, in dem die Orgel ihren Platz erhält.

Neben dem Neubau von Orgeln ist die Restaurierung und Rekonstruktion von historischen Instrumenten ein bedeutendes Geschäftsfeld der Firma Van den Heuvel. jede alte Orgel hat eine Geschichte, die mit Menschen, epochen und ereignissen verbunden ist. Dies macht historische Werke zu einzigartigen Zeitzeugen. Wir tragen dazu bei, Orgelbaugeschichte in die Zukunft zu überliefern und kommenden Generationen zu vermitteln.

Die arbeiten an neuen und alten Instrumenten sind zwei völlig verschiedene Welten. Aus restaurierungen lernen wir, was wir mit guten Gründen für eine neue Orgel übernehmen wollen, und was wir mit ebenso guten Gründen besser anders machen. Aufgrund der jahrzehntelangen Praxis ist unser neubaubereich ebenfalls sehr stark durch ein Solide, individuelle und handwerkliche Fertigung gekennzeichnet. Wir bauen soviel wie möglich selbst, um die individuellen Wünsche unserer Kunden zu verwirklichen. Durch wieder entdeckte Bauweisen alter Meister gelingt es uns heute, in Kombination mit modernsten Fertigungstechniken, Instrumente herzustellen, die höchsten ansprüchen gerecht werden. 

onderhoud

Unsere Spezialisten bieten rundum ausgiebige und fachkompetente Beratung. Dieser Mehrwert an "Know-how"und dazugehörtiger Verlässlichkeit und Service / Sicherheit ist für unseren Kunden das ausschlaggebende Argument mit uns Zusammenzuarbeiten.

jan-peter

J.L. van den Heuvel Orgelbouw
wir hoffen weiterhin auf Ihr Vertrauen und eine gute Zusammenarbeit